Ihr Katalog oder Ihre Broschüre fehlen? Weitere Informationen finden Sie hier:
Mediaservice
Aufrufe
vor 10 Monaten

Softwarekatalog 2017

  • Text
  • Erfassung
  • Software
  • Tabellarische
  • Datenaustausch
  • Berechnung
  • Hottcad
  • Heizung
  • Produktbeschreibung
  • Simulation
  • Hottgenroth

– Anlagenplanung in 3D

– Anlagenplanung in 3D BIM Bui uild ldin ing Inf n orma mati tion Mod odel ing HottCAD – die praxisgerechte Planung HottCAD kann wesentlich mehr, als Ihnen nur die Gebäudeerfassung zu erleichtern. Die Technikkomponenten ermöglichen eine ganzheitliche Planung in 3D: Von der Heizkörperauslegung über dreidimensionale Verlegepläne bis hin zur kompletten Rohrnetzplanung und PV/Solarkollektorenauslegung. Im virtuellen 3D-Gebäudemodell wird der Planungsstatus mit allen Komponenten gemäß der Methodik BIM (Building Information Modeling) zu jedem Zeitpunkt aktuell abgebildet und automatisch synchronisiert. Building Information Modeling Fußbodenheizung Heizungsrohrnetz Moderne Bürokomplexe Grundriss zeichnen oder IFC, DWG/DXF einlesen Sonnenhausplanung Auslegung PV-Module Zonierung nach DIN V 18599 Split-Level-Bauweise 42

Hottgenroth/ETU Software – über uns Die Hottgenroth Software GmbH & Co. KG wurde 1996 von Karl-Heinz Hottgenroth gegründet und entwickelt technische, kaufmännische und grafische (CAD) Software für unterschiedliche Marktsegmente. Im Bereich Energieeffizienzsoftware hat sich der „Energieberater“ als Marktführer in Deutschland etabliert. Das Programm zur energetischen Gebäudeplanung ist zu einem wichtigen Hilfsmittel in der Baubranche geworden. Standorte 2002 wurde die ETU Software GmbH übernommen. Die Produktpalette erweiterte sich um TGA-Software und später auch um Internetanwendungen. Mittlerweile verstärken weitere Standorte deutschlandweit sowie in Österreich und England das Kölner Softwarehaus. Die TACOS GmbH in Münster ist inzwischen ein 100-prozentiges Tochterunternehmen der Hottgenroth Software und erweitert u.a. mit RUKON-TGA das Produktportfolio. Heute sind rund 180 Mitarbeiter für das Unternehmen tätig. Hottgenroth/ ETU betreut über 60.000 Kunden. Entwicklung Die Entwicklungen des Unternehmens wollen Arbeitszeit effektiver nutzbar machen. Diesen Anspruch unterstreichen mobile Cloudlösungen für Smartphone oder Tablet: Apps für Zeiterfassung und Kundendienstverwaltung als Ergänzung zur kaufmännischen Software, oder die „Energie-App“ und „Optimus-App“ für die mobile Gebäudeerfassung vor Ort. Der perfekte Workflow zwischen Büro und Vor-Ort- Tätigkeiten ist somit garantiert. Datenmodell – der Schritt in die Zukunft Intelligenter Datenaustausch zwischen Programmen: Grundlage ist das einheitliche Datenmodell mit integrierter CAD-Erfassung (HottCAD) als Kern der Software. In HottCAD erfasste Daten können für jedes unserer Programme mit Datenaustauschmöglichkeit verwendet werden. Ihr Vorteil: Einmal erfassen, mehrmals nutzen, mit dem Baukastensystem individuell erweitern. Für den Datenaustausch im Rahmen eines größeren BIM-Projektes stellt HottCAD die IFC-Schnittstelle zur ETU-BIM4.0 Verfügung. Das Einlesen von Gebäudemodellen und zukünftig auch die Ausgabe von Fachmodellen, werden so realisiert. Damit ist das Unternehmen für die kommenden Aufgaben im BIM-Planungsprozess gut gerüstet. Team Das Team setzt sich aus hochqualifizierten Mitarbeiter/innen zusammen: von Ingenieuren über Physiker und Informatiker bis hin zu Fachleuten aus verschiedenen Gewerken. Mehr als 60 Mitarbeiter/innen haben die Prüfung zum Energieberater abgelegt und gewähren fachgerechte und praxisnahe Unterstützung. Support / Hotline Unsere Software besitzt in der Regel eine integrierte Fernwartung. Anpassungen und Hilfestellung direkt am Bildschirm sind bei Bedarf zeitgleich zum Support am Telefon möglich. Darüber hinaus ist es Aufgabe der Hotline, Gespräche auszuwerten und Verbesserungsvorschläge an die Entwicklung weiterzuleiten. Hottgenroth Akademie Mit Seminaren u.a. in Köln, Hamburg, Berlin, Stuttgart, Dresden und München schulen wir unsere Software praxisnah und normgerecht. Ziel jeder Schulung ist es, Ihr Wissen so zu optimieren, dass der Einsatz unserer Programme Sie bei Ihrer täglichen Arbeit bestmöglich unterstützt. Zusätzlich referieren wir in Kurz-Webinaren zu aktuellen und wissenswerten Themen. Forschung In den letzten Jahren gab es eine umfangreiche und fruchtbare Zusammenarbeit mit der RWTH Aachen, der TU Dresden, der TH Düsseldorf, dem Solarinstitut Jülich und dem ITG Dresden. Im Rahmen von mehreren Forschungsprojekten wurden Aspekte der Lebenszykluskostenoptimierung, der dynamischen Simulation von TGA-Anlagen und des solaren Kühlens untersucht, die unmittelbar in unsere Programme einfließen und den Anwendern neue Möglichkeiten der Planung eröffnen. Visionen Hottgenroth/ETU setzt den Fokus auf die Entwicklung und Aktualisierung von Produkten hinsichtlich aktueller Technologie-Trends. Abgestimmt auf individuelle Anforderungen sollen unsere Kunden unterstützt werden, ihre Arbeitszeit effizienter zu nutzen und damit Wettbewerbsfähigkeit und wirtschaftlichen Erfolg zu steigern. 43